Ursula Kerber


Ursula Angela Kerber

Apropos Utrivia
Dieser Name bezeichnet sowohl ihre Buch-Edition als auch ihre Internet-Seite. Er ist abgleitet von "Trivia". Entstanden aus dem lateinischen "trivialis" meint dies im Englischen (und von dort in den Duden übernommen) das nicht ganz so wichtige Allgemeinwissen bzw. Wissenswerte.
Eigentlich beruft sich Ursula Kerber auf den lateinischen Beinamen "Trivia" der griechischen Göttin Hekate. Sie ist die Göttin der Wegkreuzungen, Schwellen und Übergänge, die Wächterin der Tore zwischen den Welten.
Danke, Peter Eckert!
veröffentlicht in "Mundartpost Saar Nr. 47 Februar 2013"


geb. 1952 in Roden (jetzt Saarlouis)
       
  1971 Abitur
    Diplom.Verw.betriebswirt
       
  1999 erste Texte in Mundart (Rodener Platt) und Hochdeutsch
       
seit 2003 regelmäßig Veröffentlichungen in der Literaturzeitschrift Paraple
    Mitglied im Verein Gau un Griis
April 2005 Beisitzer im Vorstand von Gau un Griis
März 2006 Aufnahme als Mitglied der Bosener Gruppe
Mai 2007 Buch "Kläänen Moment"
Okt. 2007 Symposion Bosener Mühle (Weitere Informationen)
März 2015 6. Mundartwerkstatt in Bockenheim - www.bockenheim.de
       
    Mitglied eines starken Schreib-Trios "Wortflechterinnen" mit
      Dorothee Anton, Morbach                 und
      Wally Differding-Buch, Luxemburg
    und
    mit der geschätzten Autorin Karin Peter (Alt-Saarlouiser Mundart) eine besondere Lese-Reihe
    "dicht zusammen - jede anders"
       
    Teilnahme an zahlreichen Schreibwerkstätten und Seminaren
    Lesungen
       
    Veröffentlichungen in Anthologien